musikalisches visualisieren - visuelles musizieren

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, klassische Musik mit anderen Kunstformen zu verbinden und unsere Konzerte in spannender Weise auf die Bühne zu bringen, indem wir verschiedene Künste miteinander verbinden:

Musik, Tanz, Theater, Bilder, Licht...

Gesucht:

Engagierte Persönlichkeit mit Organisationstalent, Administrationserfahrung und/oder Mangagement Flair.

Fühlen Sie sich angesprochen und haben Sie Interesse und Passion unser Ensemble auf professionelle Art zu unterstützen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

 

Wir informieren Sie gerne, sobald die nächsten Konzertdaten feststehen.

Melden Sie sich hierfür für den Newsletter an.

Konzerte

Improvisationen und szenische Interpretation einer Bach Arie BWV 187 mit dem Ensemble u l t r a S c h a l l 22. Mai 2016

"Der Mensch ist von Sehnsucht getrieben. Diese, glaube ich, ist es, die auch weniger Romantische Dinge, wie zum Beispiel Materialismus auch heute noch aufrecht erhält. Ohne die menschliche Sehnsucht nach Erfüllung plump als etwas Schlechtes hinzustellen, wollen wir neben der Sehnsucht auch dem alten Wort der “Genügsamkeit” nachspüren.Es geht um ein geheimnisvolles Glück, das außerhalb des Habens zu finden ist." Julia Medugno

 

Cembalo: Ilja Voellmy
Geige und Bewegung: Luzia Marvulli
Sopran und Tanz: Julia Medugno
Tanz: Doriane Locatelli

 

Sonntag 22. Mai 2016 um 17.00 Uhr
Tanz Ort am Gleis in Winterthur

 

www.tanzinwinterthur.ch

www.ultra-schall.ch

Passionskonzert mit getanzten Bildern

Getanzte Bilder zum Thema Tod und Auferstehung waren vom 16. bis 18. April 2014 in der Interlakener Schlosskirche zu sehen. 

 

Ein Konzert mit dem Schlosschor Interlaken, Vital Julian Frey (Cembalo), Barbara Leitherer (Gambe), Makrus Maibach (Kontrabass), Roland Kingbeil (Sprecher) und Tänzern des Ensemble u l t r a S c h a l l (Kjersti Sandstoe, Nathalie Frossard, Julia Medugno). 

 

Für Bilder und einen Pressebericht klicken Sie bitte auf das jeweilige Wort.

 
 
 
 
 
 

 

Viriditas - ein szenisches Naturkonzert

Wer einen kleinen Einblick hinter die Kulissen möchte, kann sich die Reportage von ALPHAVISION über die Basler "Nacht des Glaubens" ansehen. Im Interview mit Julia erfährt man u.a. die Entstehungsgeschichte von Viriditas.

 

Hier geht's zur Sendung:

Ausschnitt: http://www.youtube.com/watch?v=pEe4_HKG-XI 

Ganze Sendung: http://www.sonntag.ch/index.php?uid=20&cmd[eshop][98][artnr]=av463 

 

Weitere Infos zum Konzert gibt es hier.

 

 

 

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Am 13. und 14. April 2013 fanden

in der Basler Martinskirche die ersten Aufführungen des getanzten Brahms-Requiems statt.                   An beiden Abenden waren alle Plätze ausverkauft, Publikum und Presse begeistert über die gelungene Vereiningung von Musik und Tanz. 

Am 7. Mai 2013 waren die Tänzer/Innen des Ensemble u l t r a S c h a l l  nach Kiew gebeten worden, um dort im Rahmen des internationalen Osterfestivals "Herr, durch deine Kraft" am Tschaikowsky-Theater der Nationalen Musik-Akademie das Requiem erneut zu tanzen.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier

 

Weitere Aufführungen des Requiems sind derzeit in Planung.

 

 

Wollen auch Sie ein bewegtes Konzert erleben? Dann melden Sie sich für den Newsletter an oder schreiben uns eine e-Mail, und wir informieren Sie, sobald weitere Konzerte geplant sind. 

 

Julia Medugno

 

Zehntenhausstrasse 66
8046 Zürich

043 321 83 10

079 377 44 58

julia.medugno(at)gmx.net