Photo Christian Glaus

Szenisches Konzert mit Tanz

Ist dein Anfang auch gering, wird doch dein Ende herrlich sein.

 

Rezital mit drei Uraufführungen und Zeitgenössischen Choreographien mit dem Organist Ilja Völlmy und dem Ensemble u l t r a S c h a l l im Rahmen des Master Specialized Music Performance Neue Musik der Hochschule der Künste Bern.

Thema: Das Werk ‚Trois Danses’ von Jehan Alain bildet den Rahmen dieses szenischen Konzerts. Die drei Orgelsätze Freude, Trauer und Kampf zwischen Tod und Leben werden szenisch von den Tänzern umgesetzt. Die Musiker werden in die szenische Bewegung eingefügt. Die Orgelklänge aus verschiedensten Seiten des Münsters werden bewegt und getanzt sichtbar gemacht.

 

Werke Torsten Nilsson (1920-1999), Alexander Khubeev (*1986), Jean Alain (1911-1940, Ilya Kudryavtsev (*1982), Alexandr Nisse (*1979)             

Mitwirkende:

Ilja Völlmy Kudrjavtsev: Konzept, Komposition, Orgel

Julia Medugno: Konzept, Choreographie Tanz, Gesang

Alexej Wirth, Violine

Marcis Kuplais Cello

Kjersti Sandstø Tanzsolistin

Jonas Kägi, Tanzsolist

Astrid Künzler Tanz

Mirjam Müller Tanz

Carmela Bonomi Tanz

Guntis Spridzans Tanz

Andrina Hauri Tanz

Angela de Limoges Tanz

Sophia Howald Tanz

Daniel Tschanz und Andreas Esenwein, Licht

Eintritt Frei

 

Herzlichen Dank: HKB Bern, Stadt Bern, Kanton Bern, Stiftung Corymbo, Néstle pour l'art.

 

Orgelmusik Liestal

Heure Mystique