Julia Medugno, Choreographie und Tanz

 

Ihre Ausbildung absolvierte sie in der Hochschule der Künste, Zürich und am Broadway Dance Center, NYC. Seit 1991 tanzt sie in diversen Ensembles: Connecticut Ballet Theatre USA, Movers Zürich, für Philip Egli am Opernhaus Zürich. 1994 Mitbegründung der Puszta Company, wo sie als Sängerin und Choreographin tätig war. Im Jahre 1999 und von 2002-2004 tanzte sie im Cathy Sharp Dance Ensemble und choreographierte 2003 ebenfalls für dieses Ensemble den „SeeGang“. Weitere Choreographien: „Die Vier Temperamente“ für das Amar Quartett, Zürich, „Pupetta“ im Auftrag des Neujahrskonzertes am Theater Luzern und viele andere.
Zur Zeit steht sie vermehrt wieder als Sängerin auf der Bühne. 2008 war sie im Schauspiel „Der Schneesturm“ im Cabaret Voltaire zu sehen. Im Mai 2008 schloss sie den Lehrgang für Musik-Theatersolisten der Theatergesellschaft Wil ab. Sie trat am Neujahrskonzert im Stadt Theater Luzern auf. Zur Zeit ist sie an der Opern- und Konzertakademie Schloss Henfenfeld in Weiterbildung.
Zusammen mit Verena E. Weiss erforscht und dekonstruiert sie choreographisch Osteuropäische Folklore quer durch den Wilden Osten.

www.medugno.jimdo.com

 

Kjersti Sandstø


Die 1969 geborene Norwegerin Kjersti Sandstø, die ihre Tanzausbildung an der staatlichen Balletthochschule in Oslo absolvierte, arbeitet seit zwanzig Jahren als Tänzerin und Choreografin. Sie tanzte in Choreografien von Ivan Wolfe, Jochen Heckmann, Mark Wüst, Linda Magnifico und Michelle Casanova. Im Jahr 2000 war sie Preisträgerin des Solo-Tanz-Theater-Festivals Stuttgart. Bis heute hat sie fünf eigene abendfüllende Stücke unter dem Label Cie. müller-sandstø realisiert, die von der Tanzkommission des Kantons Zürich finanziell unterstützt wurden und auf großen Erfolg stießen. 2003 nahm sie als Choreografin am 7. Siwic, dem Schweizerischen internationalen Weiterbildungskurs für Choreografie in Zürich teil, das unter der Leitung von Carolyn Carlsson durchgeführt wurde. Kjersti Sandstø ist eine gefragte Trainingsleiterin und trainiert BalletttänzerInnen in Norwegen, Österreich und der Schweiz. Als Gastdozentin ist sie an verschiedenen deutschen Stadttheatern tätig. Zudem unterrichtet sie an der Zürcher Tanz-Theater-Schule (ZTTS) und an der Hochschule für Tanz in Oslo.
In der Spielzeit 2007 und 2009 war sie als Tänzerin beim Luzerner Theater engagiert. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen. In der Spielzeit 2009/10 war sie choreografische Assistentin und Trainingsleiterin der Tanzkompagnie am Theater St. Gallen. 2011 wurde sie ans Opernhaus in Oslo eingeladen, um mit dem Musiker und Komponisten Bugge Wesseltoft ein Stück zu realisieren. Eine weitere Zusammenarbeit ist für 2013 geplant. Seit diesem Jahr arbeitet Kjersti Sandstø unter dem Label SandstøProduction. Weitere Informationen: www.sandsotproduction.com


Nathalie Frossard

 

aus Basel/Binningen, Tänzerin (BA/London Contemporary Dance School), Choreografin, Beraterin im Bereich Bewegung und Kreativität, Tanzlehrerin für zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Pilates und Körpertheater (pdp/ The Institute of Physical Theatre in Wien). 

Sie gründete 2004 das Atelier "formbar, raum für bewegtes" in Basel und kreiert unter dem Label "bewegt" regelmässig ortspezifische Werke, die in Zusammenarbeit mit Künstlern aus verschiedenen Sparten entstehen.

Drei Jahre war sie Vorstandsmitglied des "Tanzbüro Basel", leitete das "Feedback Forum" für Arbeiten in Entwicklung. Seit 2012 ist sie Präsidentin des Vereins "kernzone, kreatives am Kronenplatz" www.kernzone.net. 

Sie ist verheiratet, leidenschaftliche Mutter und "Raumschafferin".

www.bewegt.info